Das Gold und Silber Forum 

  • Startseite
  • This is the forum index page
Im Goldforum finden Sie Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Gold. Forenmitglieder diskutieren die aktuelle Goldpreisentwicklung und informieren über Neuigkeiten auf dem Goldmarkt.
China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7734  von fred
 13.12.2013, 18:49
Ich habe zum zweiten Mal bei vertrauenswürdigen Händlern unter Anderem China Panda, 1 uz Goldmünzen, Jahrgang 2013 als Anlagemünzen gekauft. Die erste Lieferung (2 Stück) überschreitet das vorgegebene Mindestgewicht von einer Unze (31,103 Gramm) geringfügig. Die Münzen sind 31,142 und 31,151 Gramm schwer. Gemessen habe ich mit einer geeichten Laborwage mit einer Genauigkeit von 1/1000stel Gramm.

Alle Münzen der zweiten Lieferung (7 Stück) haben erstaunlicherweise deutliches Untergewicht! Sie sind zwischen 31.043 und 31,071 Gramm schwer. Die Münzen waren ursprünglich in eine Plastikfolie eingeschweißt, die ich aber zum Wiegen entfernt habe. Ich habe alle neun Münzen in einer Messreihe gewogen. Die zwei Stück aus der ersten Lieferung sind eindeutig schwerer!

Auf meine Reklamation hin hat die Händlerin der zweiten Lieferung folgendes geschrieben: "Wir haben Ihnen 7 Stück China Panda 1 oz Goldmünzen 2013 als originalverpackte Neuware aus absolut zuverlässiger Bezugsquelle geliefert. Die von Ihnen gemessenen Gewichtsabweichungen nach unten können wir nicht nachvollziehen, würden diese aber im Bereich der Mess-und Produktionsfehlertoleranz einordnen".

Die Gewichtsdifferenz zwischen den Münzen der ersten Lieferung und denen der zweiten Lieferung beträgt durchschnittlich zwar nur 0,1 Gramm, aber spätestens beim Verkauf wird es Schwierigkeiten geben. Ich meine, dass die Einhaltung des Nominalgewichts oberstes Gebot der staatlichen Münzanstalten ist, auch in China! Eigentlich habe ich das Vertrauen in die Echtheit der sieben Pandas verloren. Übrigens: Alle anderen Goldmünzen, die ich besitze haben eindeutiges Übergewicht. Die Münzanstalten machen das offensichtlich so um das Nominalgewicht bei möglichen Produktionstoleranzen einzuhalten

Hat eventuell Jemand ähnliche Erfahrungen mit untergewichtigen Goldmünzen gemacht? Kommen solche Abweichungen bei den modernen Anlagemünzen häufiger vor? Muss ich das hinnehmen? Für Tipps bin ich dankbar.
Re: China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7735  von goldenbullet
 15.12.2013, 12:08
Es genügt nicht, eine Laborwaage zu benutzen, man muss auch damit umgehen können.
Hast du gleichzeitig mit den Untergewichtigen auch die Übergewichtigen nochmals nachgemessen?
Das ist wichtig um zu sehen, ob du einen relativen Fehler bei der Wäägung hast.

Mach nochmal eine Wiegung oder gehe zu einem Gold- / Münzhändler oder Juwelier und lass dort mal wiegen.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, das bei "Chinaware" am untersten Limit hergestellt wird.
Re: China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7736  von fred
 21.12.2013, 12:20
Ja, ich habe die beiden normal- bzw. übergewichtigen Pandas mit derselben Waage gewogen. Diese weisen folgende Gewichte auf:
China Panda 2013 Münze a mit 31,142 Gramm
China Panda 2013 Münze b mit 31,151 Gramm

Die beanstandeten Goldmünzen müssten mindestens das Nominalgewicht von einer Unze (31,103 Gramm) aufweisen. Damit Fertigungstoleranzen ausgeglichen werden, produzieren die staatlichen Prägeanstalten sogar regelmäßig mit einem geringfügig über dem Nominalgewicht liegenden Münzgewicht (siehe oben). Die beanstandeten Goldmünzen weisen jedoch nur folgende Gewichte auf:
China Panda 2013 Münze 1 mit 31,0355 Gramm
China Panda 2013 Münze 2 mit 31,0447 Gramm
China Panda 2013 Münze 3 mit 31,0648 Gramm
China Panda 2013 Münze 4 mit 31,0720 Gramm
China Panda 2013 Münze 5 mit 31,0675 Gramm
China Panda 2013 Münze 6 mit 31,0672 Gramm
China Panda 2013 Münze 7 mit 31,0680 Gramm
Die Gewichte wurden mit einer Laborwaage des Typs PCE-AB 200 mit einer Genauigkeit von 1/10tel Milligramm ermittelt. Die Ergebnisse wurden durch Nachwiegen mit einer zweiten Waage desselben Typs überprüft. Die Ablesung erfolgte nach dem „Vier-Augen-Prinzip“. Die Nachwiegung ergab Abweichungen von weniger als einem Milligramm in Bezug auf die erste Wiegung. Somit weisen die Münzen Gewichtsabweichungen von 31 bis 68 Milligramm auf.
Re: China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7751  von fred
 05.02.2014, 16:05
Kurzer Lagebericht zu den von mir gekauften untergewichtigen Panda 2013 Goldunzen:

1. Viele Beiträge zeigen, dass Panda Gold- und Silbermünzen häufiger untergewichtig zu sein scheinen. Wenn die Münzen als Sammlermünzen gekauft werden, kann man geteilter Meinung sein. Man muss halt entscheiden, ob eine komplette Sammlung so wichtig ist, dass man so einen Be... hinzunehmen gewillt ist oder ob man ein faires Geschäft abschließen möchte. Also: Keine chinesischen Münzen zwecks Kapitalanlage mehr kaufen!

2. Es ist schwierig einen vertrauenswürdigen Händler zu finden. Bei einer berechtigten Reklamation sollte ein seriöser Händler zu Gunsten seines Kunden entscheiden und die reklamierte Ware auf jeden Fall zurücknehmen. Meine Händlerin hat sich mit fadenscheinigen Gründen vor der Rücknahme gedrückt. Nie wieder würde ich bei dieser unseriösen Händlerin auch nur eine Münze kaufen. Eigentlich wollte ich gerichtlich gegen diese Händlerin vorgehen, aber der Aufwand ist zu hoch und mein Anwalt meint, sie könne einfach bestreiten, dass genau diese Münzen bei ihr gekauft worden seien. Man muss halt die Foren befragen, welche Goldbörse unseriös ist bzw. welcher Goldhandel einen guten Leumund hat. Also: Keine Anlagemünzen in unseriösen Goldbörsen über das Internet kaufen.

3. Bei größeren Goldkäufen würde ich nie wieder so eine lange Lieferzeit hinnehmen. Stellen Sie sich nur vor, dass der von Ihnen beauftragte Händler in dieser Zeit in Konkurs geht. Dann ist Ihr im Voraus überwiesenes Geld futsch. Also: Wickeln Sie das Geschäft über ein Notaranderkonto ab oder kaufen Sie vor Ort Geld gegen Ware. Prüfen Sie die Ware bei der Übergabe mit eigenen Mitteln. Nehmen Sie nur die Ware, von deren Echtheit und Gewichteinhaltung und Qualität Sie überzeugt sind.

Ich habe etwas gelernt und werde zukünftig so vorgehen, wie ich es in den oben aufgeführten drei Punkten vorgeschlagen habe.
Re: China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7753  von goldenbullet
 06.02.2014, 14:35
Ihr lieben Leute,
bleibt mal auf dem Teppich!

0.1g bei 1 ozt Münze ist noch im Bereich des erlaubten.

Ich habe hier eine 1 Unze Krügerrand von 1976 und eine von 2014.
Die eine wiegt 33,89 Gramm, die andere 33.97 Gramm.

Beide sind echte Münzen, beide würden vom Goldankauf für den selben
Preis angekauft.

Und wer, wie fred, wegen knapp 3 Euro (vermeintlichen 3 Euro) zum Anwalt rennt,
der hat, mit Verlaub, meiner Meinung nach einen "Sockenschuß".
Re: China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7809  von fred
 07.09.2014, 11:56
Lieber Sockenschisser,

danke für diese kleine Beleidigung, die ich hier gern retourniere. Sie haben aber auch nichts verstanden. Es geht einfach um das Prinzip Vertrauen gegen Vertrauen. Abweichungen von den versprochenen Eigenschaften der Anlagemünzen sind hierbei nicht erlaubt. Ich überweise ja beim Kauf der Anlagemünzen auch nicht einfach drei oder vier Euro weniger pro Stück!
Fred
Re: China Panda Goldunzen untergewichtig?
 #7812  von goldenbullet
 12.09.2014, 13:52
fred hat geschrieben:... Abweichungen von den versprochenen Eigenschaften der Anlagemünzen ...


So ein Quatsch.
Vergleichbare Themen Statistics Letzter Beitrag
Suche China Panda Münzen
von Ralf-Alf  - 24.08.2011, 08:10 In Biete & Suche
2 Antworten
1632 Zugriffe
von Ralf-Alf
21.01.2012, 22:12
China Gold Panda Thread
von Hugo  - 20.10.2011, 13:00 In Goldanlage Forum
5 Antworten
1883 Zugriffe
von Hugo
11.08.2014, 13:59
China fakes
von Hugo  - 28.10.2011, 16:53 In Goldforum
3 Antworten
1325 Zugriffe
von Hugo
01.11.2011, 12:36
China als Land der Industriemetalle
von LinkMan  - 18.08.2011, 14:52 In Edelmetall & Industriemetall Forum
0 Antworten
1162 Zugriffe
von LinkMan
18.08.2011, 14:52
Der chinesische Panda: Händler in Bayern gesucht
von marcolo  - 20.08.2011, 08:53 In Goldanlage Forum
1 Antworten
1198 Zugriffe
von marcolo
20.08.2011, 10:50