Derivate auf den Goldpreis - Ist das nicht zu riskant?

Derivate auf die Entwicklung des Gold-, Silber- und Platinpreises sind lebendige und riskante Anlagen mit großen Renditechancen.
Antworten
Berta
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 16
Registriert: 22.02.2012, 22:28

Derivate auf den Goldpreis - Ist das nicht zu riskant?

Beitrag von Berta » 29.02.2012, 00:26

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich sehe, hier geht es um Derivate auf den Goldpreis. Das hat ja nur entfernt wirklich mit Gold zu tun. Aber für meinen Begriff widerspricht sich das doch. Gold kauft man, um sein Vermögen sicher anzulegen. Der Goldpreis wird nie auf 0 sinken, so viel ist mal klar. Und wenn man es sich leisten kann, dann wartet man, bis der Goldpreis hoch genug ist, bevor man es wieder verkauft. Aber Derivate an der Börse sind doch, mal unabhängig davon, auf welche Werte sie gehandelt werden, hoch spekulativ und damit nicht ganz ungefährlich. Deshalb bin ich der Meinung, dass jemand, der sein Vermögen lieber in Gold anlegt, um auf Nummer sicher zu gehen, doch bestimmt nicht mit Derivaten auf den Goldpreis spekuliert, oder?

Tschüssi

Berta

Belladonna
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 35
Registriert: 22.10.2011, 13:40

Re: Derivate auf den Goldpreis - Ist das nicht zu riskant?

Beitrag von Belladonna » 01.03.2012, 00:34

Hallo Berta,

Derivate sind immer riskant, egal ob es um den Goldpreis geht, um die Entwicklung von Aktien oder das Verhältnis der Währungen zueinander. Aber Gold übt nun einmal eine gewisse Faszination auf viele Leute aus, auf mich auch. Deshalb achtet man auch besonders auf den Goldpreis oder kauft sich auch die eine oder andere Münze oder kleine Barren, manche natürlich auch große :) Wenn man dann sowieso den Goldpreis im Auge hat, warum soll man nicht auch noch die guten Renditechancen von Derivaten nutzen?

Liebe Grüße

Belladonna

Benutzeravatar
fvario2000
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2012, 16:35

Re: Derivate auf den Goldpreis - Ist das nicht zu riskant?

Beitrag von fvario2000 » 25.04.2012, 14:07

no risk , no Fun das ist doch die Devise bei allen Dreivaten, wer Geld als Spielgeld über hat, der kann sicher auch in Derivaten für Gold handeln. Ich persönlich finde das aber zu spekulativ, auch ob der hohen Gewinnerwartung, die Möglichkeit des Verlustes ist schließlich mindestens genau so hoch!

Antworten