Gefälschte Goldbarren und –münzen

Gold ist eine langfristig sichere und stabile Wertanlage. Das Goldanlage Forum beantwortet Ihre Fragen zum Thema und freut sich über Ihre Beiträge.
Antworten
Benutzeravatar
Summer
Kennt sich aus!
Beiträge: 89
Registriert: 26.08.2011, 11:59

Gefälschte Goldbarren und –münzen

Beitrag von Summer » 11.02.2012, 12:54

Mich beschäftigt seit Langem eine konkrete Frage. Hier wird immer mal wieder über Geschäfte im Internet berichtet und ich frage mich die ganze Zeit, ob hier niemand wirklich Angst hat vor einer Fälschung? Es gibt doch bestimmt die Möglichkeit, beispielsweise ¬eine Krügerrand oder auch eine Maple Leaf mit einem anderen Material mit gleichem Gewicht herzustellen. Gleiches gilt für Goldbarren.

Benutzeravatar
GinaL
Kennt sich aus!
Beiträge: 87
Registriert: 26.08.2011, 12:01

Re: Gefälschte Goldbarren und –münzen

Beitrag von GinaL » 11.02.2012, 12:55

Klar klappt das, aber es würde auffallen. Es hat ja in der Vergangenheit schon immer mal wieder solche Fälschungen gegeben. Zudem denke ich, dass nur die echten Profis solche Goldbarren und Münzen herstellen können. Wenn man sich ausreichend informiert, also auch über den Händler, kann eigentlich nichts passieren, auch nicht im Netz.

Benutzeravatar
Wildgänse
Kennt sich aus!
Beiträge: 81
Registriert: 26.08.2011, 12:05

Re: Gefälschte Goldbarren und –münzen

Beitrag von Wildgänse » 11.02.2012, 12:59

Eine Fälschung wäre, bei gleichem Gewicht und Größe doch wohl sehr schwierig, denn nur Wolfram hat die gleiche Dichte wie Gold. Der Schmelzpunkt liegt aber bei etwa 3.400 Grad. Überlegt mal, wie aufwendig das alles wäre. Grundsätzlich würde ich also sagen, dass man eine Fälschung immer an dem etwas zu niedrigen Gewicht ermitteln kann.

Antworten