Händler liefert nicht Verdacht auf Betrug

Informieren Sie sich hier über die Geheimnisse des Silbers und die Wertentwicklung des Edelmetalls oder bereichern Sie das Forum mit Ihren eigenen Beiträgen.
Antworten
PowerP
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 28.12.2012, 17:51

Händler liefert nicht Verdacht auf Betrug

Beitrag von PowerP » 28.12.2012, 18:12

Hallo an euch alle zusammen.

Ich habe folgendes Problem: Ich bestellte am 12.11.12 beim Münzversand H.Haller eine Kiste Maple Leaf für damals noch 29,00€ je Unze.
H.Haller bietet eine Lieferzeit von 7 Tagen an.
Nach meiner Bestellung vergingen dann 3 Wochen, nachdem ich Ihn das erste mal kontaktierte, wo denn meine Ware bliebe.
Darauf versicherte er mir, dass die Ware am nächsten Werktag verschickt wird. Also wartete ich wieder eine Woche.
Nachdem dann immer noch nichts kam, schrieb ich Ihn wieder an.
Dann behauptete der Händler, dass er selbst noch auf die Maples wartet und mir die Situation telefonisch erklärt.
Er rief nie bei mir an, bei Ihm war permanent besetzt.
Also verfasste ich Ihm eine erneute Mail, in der ich Ihm mit einem Anwalt drohte, sollte die Ware nicht bis spätestens am 05.01.13 bei mir sein. Außerdem schrieb ich rein, dass ich vom Kaufvertrag zurücktrete, da er seine Verpflichtungen nicht erfüllt habe.
Darauf kam auch nie eine Antwort.
Nun befindet er sich seit dem 26.12 bis 02.01 im Betriebsurlaub, schrieb mir aber jedoch nicht zurück.
Ich habe schon einmal bei Haller bestellt, da lief alles bestens und ich hatte die Ware nach 2 Wochen.
Ich war immer recht zufrieden, bis zum heutigen Zeitpunkt.
Nun meine Frage:
Wie soll ich weiter vorgehen?
Gibt es so eine Art Aufsichtsbehörde, die Über einem Münzhandel steht, wo man Beschwerde einreichen kann?

MfG

Rudolfo
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 41
Registriert: 22.10.2011, 11:28

Re: Händler liefert nicht Verdacht auf Betrug

Beitrag von Rudolfo » 30.12.2012, 14:35

Hallo Power,

da du jetzt von Betrug schreibst, kommt in mir der Verdacht auf, dass du vielleicht doch schon im voraus bezahlt hast? Das wäre sehr übel und in diesem Fall würde ich nicht nur sofort einen Anwalt einschalten, sondern gleich die Polizei mit einer Betrugsanzeige. Damit könntest du vielleicht andere davor schützen, dem Unternehmen auch auf den Leim zu gehen.

Ciao

Rudolfo

Silberesel
Ist neu hier!
Beiträge: 8
Registriert: 07.04.2013, 20:50

Re: Händler liefert nicht Verdacht auf Betrug

Beitrag von Silberesel » 07.04.2013, 20:53

Siehe Antwort in dem anderen Thread: Du könntest Dich an
www.Muenzenverband.de wenden

akali
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2013, 08:56

Re: Händler liefert nicht Verdacht auf Betrug

Beitrag von akali » 25.07.2013, 21:10

Schau mal in die AGB's da muss so etwas geregelt sein.

Antworten