Hebelprodukte: Break-even bei Optionsscheinen

Derivate auf die Entwicklung des Gold-, Silber- und Platinpreises sind lebendige und riskante Anlagen mit großen Renditechancen.
Antworten
Benutzeravatar
Klinker
Kennt sich aus!
Beiträge: 96
Registriert: 23.08.2011, 15:48

Hebelprodukte: Break-even bei Optionsscheinen

Beitrag von Klinker » 27.08.2011, 11:58

Ich finde das Geschäft mit Hebelprodukten faszinierend, weil man dort wahrscheinlich richtig Geld verdienen kann. Natürlich ist mir klar, dass das nur mit entsprechendem Wissen funktioniert. Ich will mich ja gar nicht nur auf mein Glück verlassen, sondern mich auch intensiv mit Optionsscheinen auseinandersetzen. Was ist denn nun ein Break-even?

Benutzeravatar
ReinerL
Kennt sich aus!
Beiträge: 87
Registriert: 23.08.2011, 15:51

Re: Hebelprodukte: Break-even bei Optionsscheinen

Beitrag von ReinerL » 27.08.2011, 12:18

Natürlich kann man mit Hebelprodukten gutes Geld verdienen, aber man kann, auch ziemlich viel verlieren. Sie haben auch richtig erkannt, dass Wissen eines der entscheidenden Voraussetzungen ist. Der Break-even zeigt an, welche Kurshöhe der Basiswert über- oder unterschreiten muss, damit der Anleger mit seinem Optionsschein am Ende keinen Verlust erleidet.

Benutzeravatar
BrigitteSonntag
Kennt sich aus!
Beiträge: 94
Registriert: 23.08.2011, 15:55

Re: Hebelprodukte: Break-even bei Optionsscheinen

Beitrag von BrigitteSonntag » 27.08.2011, 12:43

Die Bezeichnung Break-even bei Hebelprodukten ist an einen Begriff aus der Wirtschaft angelehnt. Dort beschreibt es den Punkt, an dem ein Unternehmen genauso viele Einnahmen wie Ausgaben hat. Ins Deutsche kann man den Begriff mit Gewinnschwelle übersetzen. Unterschreitet man diesen Punkt einmal, macht man Verlust, genau wie bei den Hebelprodukten.

Antworten