Immobilie oder Gold?

Die wirtschaftliche Entwicklung hat großen Einfluss auf den Gold- und Silberpreis. In diesem Forum finden Sie Antworten auf Ihre Fragen zu aktuellen Themen.
Antworten
Benutzeravatar
fvario
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 42
Registriert: 08.02.2012, 16:30

Immobilie oder Gold?

Beitrag von fvario » 17.04.2012, 15:17

Eine Frage für eine langfristige Anlage. Da ja nur noch matrielle Anlagen als wirkliche Anlagen gelten stehe ich vor der Frage ob ich lieber einen großen Betrag in Gold anlege oder mir eine Immobilie in Form einer Eigentumswohnung zulege. Beides hat ja so seine Vor wie Nachteile. Wozu würdet Ihr raten?

Benutzeravatar
cellie
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2012, 16:37

Re: Immobilie oder Gold?

Beitrag von cellie » 18.04.2012, 14:27

Nun eine Frage, die sich soo pauschal nicht beantworten lässt, allein schon aus dem Grunde heraus, dass Gold still in der Ecke liegt, immobilien aber Verpflichtung bedeuten und Pflege bedürfen. Im Gegensatz dazu gibt es für Immos aber steuerliche Vorteile. Ich denke hier muss jeder nach seinen eigenen Bedürfnissen entscheiden. Allerdings sei gesagt, Gold ist ohne Pflege wertstabil Immos nicht.

Goldfasan
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 40
Registriert: 22.10.2011, 13:44

Re: Immobilie oder Gold?

Beitrag von Goldfasan » 23.04.2012, 23:58

Hi Fvario,

diese Entscheidung hängt natürlich auch davon ab, was du bezweckst. Wenn du kurzfristig Gewinne machen willst, dann bietet sich natürlich der Goldkauf an. Aber Gold ändert höchstens seinen Kurs, ansonsten passiert damit nichts. Dafür hat es aber auch einen leicht spekulativen Charakter. Den hat eine Immobilie so gut wie gar nicht. Sie ist eine langfristige Anlage und dient dir, wenn du eine gute kaufst, auch noch als sichere Altersversorgung. Das kann Gold zwar auch, aber dazu muss man es immer erst verkaufen. Eine vermietete Immobilie aber sorgt für regelmäßige Einkünfte, aber auch für regelmäßige Verpflichtungen.

Ciao

Goldfasan

Antworten