Preise von Anlagenmünzen

Im Goldforum finden Sie Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Gold. Forenmitglieder diskutieren die aktuelle Goldpreisentwicklung und informieren über Neuigkeiten auf dem Goldmarkt.
Antworten
Krösus
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2013, 03:36

Preise von Anlagenmünzen

Beitrag von Krösus » 24.01.2013, 03:45

Hallo,

bin neu hier, und hoffe ich schreibe im richtigen Forum.

Ich habe habe eine Frage zu Anlagenmünzen. Bisher habe ich nur in 1oz Philharmoniker investiert.
Macht es irgendwann Sinn, auch andere zu Kaufen? Im Moment habe ich die anderen 3 üblichen Verdächtigen im Visir. Krügerrand, American Eagle und Marple Leaf. Ich bevorzuge immer die neusten Jahrgänge. Hier fällt mir auf, das die Preise im Kauf recht unterschiedlich sind. Gerade der American Eagle ist ein ganzes Stück teurer. Aber im Verkauf ist er sogar im Schnitt etwas weniger Wert wie der Philharmoniker. Wie kommt es es zu solch großen Unterschiede? Eine Knappheit gibt es ja im Moment wohl bei keiner Münze.

Ich frage mich deshalb, warum man in American Egale investieren sollte, wenn ich für 1oz knapp 20€ mehr bezahlen muss, aber beim Wiederverkauf keinen Mehrwert erhalte.

Wie händeln es die erfahreneren Anleger? Nur eine Münzenart? Vielfalt?

MfG Krösus

Goldfasan
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 40
Registriert: 22.10.2011, 13:44

Re: Preise von Anlagenmünzen

Beitrag von Goldfasan » 03.02.2013, 19:03

Moin Krösus,

da hast du wirklich ein interessantes Phänomen aufgedeckt. Es ist tatsächlich seltsam, dass einige Münzen im Kauf teurer sind und dann im Wiederverkauf weniger bringen. Also der Preisunterschied beim Kauf liegt natürlich an der Auflagenhöhe und richtet sich auch nach Angebot und Nachfrage. Der Wiederverkauf richtet sich dann nur noch nach Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage nach Münzen, die es auch neu noch gut gibt, geringer ist, weil die Leute natürlich dann lieber neue Münzen kaufen, dann ist natürlich der Preis für gebrauchte umso billiger. Also eigentlich ist es ganz einfach. Natürlich sind auch trotz gleicher Wertigkeit einige Münzen immer beliebter, als andere. Auch das trägt natürlich zu Preisunterschieden bei.

Tschüssi

Goldfasan

peter
Ist neu hier!
Beiträge: 9
Registriert: 17.02.2013, 14:11

Re: Preise von Anlagenmünzen

Beitrag von peter » 17.02.2013, 14:50

Moin Krösus,

ich denke ein Mix aus Numismatik und Bullion sagen wir 40 / 60 dürfte zum Erfolg führen.

MsG
Peter

Antworten