Silberanlage?!?

Informieren Sie sich hier über die Geheimnisse des Silbers und die Wertentwicklung des Edelmetalls oder bereichern Sie das Forum mit Ihren eigenen Beiträgen.
Antworten
Benutzeravatar
fvario2000
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2012, 16:35

Silberanlage?!?

Beitrag von fvario2000 » 12.03.2012, 14:39

Früher hielt man sich ja ein Silberbesteck auch als Wertanlage, macht so etwas überhaupt Sinn, und wie verhält es sich mit dem Wert? Der liegt doch sicher oberhalb des reinen Edelmetallwertes?

Seifi
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 42
Registriert: 22.10.2011, 13:34

Re: Silberanlage?!?

Beitrag von Seifi » 08.04.2012, 10:06

Hi Fvario,

so kann man das nicht sagen. Erstens hat ein Silberbesteck meistens nicht denselben Feinheitsgrad, wie Münzen oder Barren. Deshalb ist es als Wertanlage weniger gut geeignet. Historisch hat das Tafelsilber ja auch deshalb eine wichtige Bedeutung, weil es als Gebrauchsgegenstand diente und gleichzeitig einen Wert bildete. Es ist aber in der Anschaffung teurer, als Silbermünzen oder Barren, wenn man, wie gesagt, den Feinheitsgrad berücksichtigt. Deshalb ist der Verkaufswert geringer. Es müsste ja erst eingeschmolzen und gereinigt werden, um auf einen vergleichbaren Feinheitsgrad zu kommen.

Bis dann ...

Seifi

Benutzeravatar
felix123
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 41
Registriert: 08.02.2012, 16:33

Re: Silberanlage?!?

Beitrag von felix123 » 30.04.2012, 16:17

Hallo, du findest im Netz einige Aufkäufer, die auch Ihre aktuellen Preise angeben wie auch die Berechnungsmethoden. Zum Wert ist es jedoch so, das der Wert sich knapp nach dem dem Edelmetallwert rechnet. Sammlerwert besitzen die Teile nur wenn sie von namhaften Manufacturen sind oder aber eine gewissen historischen Wert haben.

Antworten