Sind die Zinsen Schuld an der Krise?

Wenn Sie sich für die Zusammenhänge der wirtschaftlichen Systeme und ihre Fehlentwicklungen interessieren, finden Sie im Systemkrise Forum Antworten auf Ihre Fragen.
Antworten
Benutzeravatar
Carlos
Ist neu hier!
Beiträge: 7
Registriert: 25.08.2011, 06:46

Sind die Zinsen Schuld an der Krise?

Beitrag von Carlos » 25.08.2011, 07:01

Schon mehrere Male habe ich darüber nachgedacht, was oder wer nun eigentlich schuld an der Krise momentan ist. Ich möchte nicht altklug klingen, denn ich habe weder Finanzen noch Wirtschaft studiert. Trotzdem scheint es mir auf der Hand zu liegen, dass die Zinsen da sehr viel mit beteiligt sind. Glaubt ihr, dass wir die Krise abwenden können, wenn wir die Zinsen endlich aufgeben und ein Zinsfreies System erschaffen würden?
Carlos

Benutzeravatar
Sternreiter
Ist neu hier!
Beiträge: 8
Registriert: 25.08.2011, 06:48

Re: Sind die Zinsen Schuld an der Krise?

Beitrag von Sternreiter » 25.08.2011, 07:22

Zinsen sind unsichtbares Geld. Und es werden immer mehr. Und immer mehr unsichtbares Geld entsteht dadurch. Und damit meine ich nicht die positiven Zinsen, sondern die negativen, bei Krediten zum Beispiel. Ich sage: weg mit den Zinsen!

Benutzeravatar
JackSparrow
Ist neu hier!
Beiträge: 8
Registriert: 25.08.2011, 06:51

Re: Sind die Zinsen Schuld an der Krise?

Beitrag von JackSparrow » 25.08.2011, 07:48

Hallo ihr beiden.
Zinsen sind unsichtbares Geld? Wenn man das so sagt: ja, die Zinsen sind Schuld! Aber andersrum bringen sie einem ja auch Vermögen ein. Man sollte einfach keine Schulden machen, denn Schulden kommt von "Schuld", bei jemandem in "Schuld" stehen. Deswegen: einfach mit dem Geld arbeiten, das man wirklich hat!

Antworten