Systemkrise schafft neue Parallelwährung Bitcoin

Tauschen Sie sich im Krisenvorsorge Forum darüber aus, wie sich eine wirksame Krisenvorsorge gestaltet. Informieren Sie sich darüber, welche Expertentipps sinnvoll sind...
Antworten
Rudolfo
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 41
Registriert: 22.10.2011, 11:28

Systemkrise schafft neue Parallelwährung Bitcoin

Beitrag von Rudolfo » 15.04.2013, 22:29

Hallo zusammen,

hat jemand von euch schon Geld in Bitcoins angelegt? OK, sie haben nichts mit Edelmetall zu tun, höchstens die Farbe, in der sie gezeichnet sind. Dennoch verhalten sich Bitcoins ähnlich wie Gold. In den letzten Wochen sind verstärkt insbesondere Spanier in den Markt eingestiegen und haben für hohe Kurse gesorgt. Der Wert ist innerhalb von 2 Wochen von 10 € auf über 200 € angestiegen. Seltsamerweise ist er jetzt wieder gefallen. Das kann daran liegen, dass Käufer plötzlich auf Gold umgeschwenkt sind oder Hersteller vermehrt Bitcoins generiert haben. Dennoch ein Interessantes Thema.

Ciao

Rudolfo

Westfale
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2013, 11:48

Re: Systemkrise schafft neue Parallelwährung Bitcoin

Beitrag von Westfale » 04.05.2013, 11:02

Hi Rudolfo,

na ja, die Systemkrise ist wohl kaum der Anlass für die Schaffung der Bitcoins. Die gibt es schon länger und wurden eigentlich entwickelt, um ein einheitliches und vor allem anonymes Zahlungsmittel im Internet zu schaffen. Gerade im Internet ist ja ansonsten jeder Zahlungsvorgang nachvollziehbar und auf dich zurück zu führen. Bezahlungen erfolgen immer Bargeldlos vom Konto oder Kreditkartenkonto etc. Wenn du Bitcoins besitzt, bezahlst du damit, wie mit Bargeld. Es ist nur so, dass Spekulanten die Bitcoins in der Systemkrise für sich entdeckt haben und damit sind sie fast nicht mehr als Bezahlinstrument einsetzbar, weil viel zu teuer.

Tschüskes

Westfale

Antworten