Das Gold und Silber Forum 

  • Startseite
  • This is the forum index page
Gold ist eine langfristig sichere und stabile Wertanlage. Das Goldanlage Forum beantwortet Ihre Fragen zum Thema und freut sich über Ihre Beiträge.
Technische Analyse Gold & Silber
 #7341  von Niall Delventhal
 31.08.2012, 15:09
31.08. Technische Analyse - Roh Heutiger Fokus: Nachrichten aus Jackson Hole – dem Ferienort an den Rocky Mountains

(Warn-) Hinweis: Vorsicht sollten Trader heute hinsichtlich des Treffens der führenden Notenbanken in Jackson Hole walten lassen. Neben stark erratischen Kursschwankungen können beispielsweise auch hohe Spreads Risiken verursachen.

Für alle in diesem Artikel betrachteten Rohstoffmärkte ist das Treffen der Zentralbanken in Jackson Hole an den Rocky Mountains von Bedeutung (Um 16:00 spricht Ben Bernanke). Konkrete Äußerungen, die für ein zeitnahes Quantitative Easing seitens der Fed sprechen, werden tendenziell folgende Marktreaktion hervorrufen:


    Anleger könnten aufgrund von Inflationsängsten im US-Dollar die vermeintlich sicheren „Hedges“, wie Gold bevorzugen. Tendenziell: Fallender US-Dollar in den Währungsmärkten & steigende Edelmetallpreise. Eine Fragestellung, die hier von Interesse sein sollte ist: Wie weit ist die QE-Maßnahme möglicherweise bereits im Kurs eingepreist? Mehr dazu in meiner Analyse vom „28.08. Technische Analyse – Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent“.



Aussagen, die für ein langes Aufschieben der QE-Maßnahme der Fed sprechen, die Lockerungsmaßnahme möglicherweise ausschließen oder zu dürftig für Markteilnehmer ausfallen, hätten tendenziell den Gegeneffekt zu den oben beschrieben Tendenzen (US-Dollar Stärke; fallende Edelmetallpreise & Rohölkurse).




GOLD:
Zum Wochenende und nach dem Sprint des Assets, das dem Sitzungsprotokoll der Fed folgte, gönnt sich Gold eine Pause. Der Kurs notiert unterhalb des Widerstandsbereichs von 1.671/1.674, vom dem er sich in den letzten Tagen wieder deutlich entfernte Der Widerstandsbereich 1.671/1.674 ist dem vom Hoch vom 1. Mai und dem Hoch vom letzten Donnerstag entommen. Das Treffen in Jackson Hole und die anschließende Rede von Bernanke heute um 16:00 Uhr werden wegweisende „Events“ im Asset sein. Geldpolitische Entscheidungen rücken erneut in den Fokus der Anleger. Weitere Ausführungen hierzu im fundamentalen Wochenausblick für Gold „Goldprognose für die Woche. Breakout durch QE-Erwartungen ausgelöst – alle Augen Richtung Jackson Hole diese Woche“.

Gold notiert weiterhin über seinem 200-Tage-Durchschnitt, im Falle einer Erholung vom Anstieg bildet die Durchschnitts-Linie (Einfacher Gleitender Durchschnitt) eine Unterstützung. Ein Fall darunter signalisiert eine Bullenfalle und würde womöglich stärkere Verkäufe auslösen. Unter dem Gleitenden Durchschnitt sind nächste Unterstützungslevel bei 1.640 & 1.630 zu finden.

Aktuell ist der Ausblick weiterhin bullisch. Bei Durchbruch des Widerstandsbereichs, liegt das nächste Ziel jedoch sehr nah bei 1.680 (Hoch 12.04.), das Folgende liegt bei 1.696 (Hoch vom 27.03.) / 1.700 (runde Marke, sogenannte psychologische Marke). Aufgrund des steilen Anstiegs ist eine weitere Korrektur der Aufwärtsbewegung naheliegend. Wer Kaufspositionen im Asset eingehen will, sollte die Korrektur abwarten oder wie oben angesprochen Ergebnisse bzw. konkrete Aussagen aus Jackson Hole.

Diese Aussagen gilt es dann aber noch abzuwägen sowie die Reaktion der Märkte darauf. Da es sein könnte, dass die Marktnehmer bereits die Quantitative Easing Maßnahme im Kurs eingepreist haben, mehr Informationen zu dieser Überlegung finden Sie in meiner Analyse von gestern „28.08. Technische Analyse – Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent“.

Bild

Gold: Tages-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.640,8 & 1630 & 1.603
Widerstandslevel: 1.671/1.674 & 1.680 & 1.696


SILBER: Die 31er Marke scheint für Silber keine leichte Hürde zu sein. Seit einer Woche notiert der Kurs um den Widerstandsbereich um diese Marke herum. Aktuell liegt der Kurs bei 30,40. Den Widerstandsbereich sehe ich bei30,88-31,00. Ein Überwinden dieses Bereichs könnte als Ziel das Hoch vom 27. April bei 31,43 und das Hoch vom 12.April bei 32,56 freilegen. Die Unterstützung von 30,5, dem Tief der letzten Tage wurde gestern von den Bären im Markt überwunden.

Der RSI-Wert durchstieß mit gestrigen Daten den überkauften Bereich. Trader, die Long im Silber positioniert sind, könnten jetzt durch Fall des Oszillatorwerts durch die 70er Linie (von oben & nach Schlussdaten des Tages) einen Scaleout oder ein Schließen der Position in Betracht ziehen. Möglicher bärischer Fortlauf: Kurs fällt zurück unter die letzte Woche eroberte Marke von 30/29,8. Erstes Ziel einer folgenden Abwärtsbewegung könnte das Unterstützungslevel von 29,1 sein.

Bild

Silber: Tages-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 30,5 & 29,8& 29,09, 28,83-28,3

Widerstandslevel: 30,88/31,00 & 31,41 & 32,5

stoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
Zuletzt geändert von Niall Delventhal am 25.09.2012, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Re: 31.08. Technische Analyse Gold & Silber
 #7345  von Niall Delventhal
 03.09.2012, 17:44
GOLD: Die Aussagen des Notenbankchefs Ben Bernankes sorgten am Freitag für einen rasanten Anstieg durch den Wiederstandsbereich von1.671/1.674 und das Level von 1.680. Die Handelspanne des Tages betrug stolze 47 US-Dollar. Die weitere Aussicht auf QE und der Bernankes Bezug zu Schwächen im Arbeitsmarkt als die aktuell größte Sorge, verursachten denKurssprung im Asset. Es ist wichtig sich vor Augen zu führen, dass kein wirkliches Bekenntnis am Freitag geäußert wurde und ein weiterer Kursanstieg könnte daher gerade in der ruhigen Ferienzeit eingeschränkt sein, zu mindestens bis zum Zinsentscheid der FOMC am 13. September. Mehr zur Rede und der fundamentalen Aussicht im Artikel Gold-Prognose für die Woche„5-Monatshochs nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten“.

Werfen wir einen Blick auf den Cot-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex).

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 203.624 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 18,92% verstärkten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.

Die Large Speculators sind 158.491 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 21,28% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,34% auf 45.133 aus. Das Open Interest stieg 6,97% auf 426.559 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch

Aufgrund des übergeordnet bullischen Trends sollten Trader mit Spekulationen auf Rücksetzer vorsichtig agieren. Wer den Kurs bullisch einschätzt, sollte jedoch nach dem steilen Anstieg von Freitag ebendiese Kursrücksetzer abwarten, um geeignete Einstiege auszumachen. Im Falle einer Korrektur ist Unterstützung beim Mai-Hoch von $1.671 zu finden. Ein Bruch des Wochentiefs von $1.646 ändert unsere bullische Einschätzung. Dieses Szenario legt die 38.2% Fib. Extension von 1.630 frei. Bitte beachten Sie, dass der RSI nach der letzten Woche wieder über 70er Marke gestiegen ist, sich also wieder im überkauften Bereich befindet.


Bild

Bild

Gold: Tages-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.680 & 1.671/1.674 & 1.640,8
Widerstandslevel: 1.696 & 1.716

SILBER: Nach dem der Kurs tagelang versucht die 31er Marke zu knacken, nahm er die Hürde im Anlauf am Freitag problemlos nach Bernankes Rede in Jackson Hole. Fundamental & technische ähnliches Bild wie im Gold. Es kam eine konkrete Äußerung bezgl. einer weiteren Runde QE, doch die Rede reichte den Markteilnehmern, um auf Inflationsgeschützte Assets umzusteigen. Für mehr zu diesem Thema bietet sich der fundamentale Wochengoldbericht an „5-Monatshochs nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten“.

Auch im Silber folgender Hinweis nach dem steilen Anstieg, sollten neue Buy-Positionen abgewogen werden, Rücksetzer könnten hier geeignete Einstiege ermöglichen. Der RSI ist nach Freitag wieder im überkauften Bereich. Erste Unterstützungslevel bei 31,2/31,00/30,88/30,21.

Sollte der Aufwärtstrend sich fortsetzten liegt das erste Ziel beim Widerstand von 32,5.

Ein Blick auf die Positionierung der großen Marktteilnehmer an derNew York Commodity Exchange (Comex), anhand des COT-Reports:

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 38.574 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 18,77% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus.

Die Large Speculators sind mit 28.638 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 35,08% fester als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten hingegen Ihre Netto-Long-Positionierung um 11,89%. Das Open Interest fiel um 4,69% auf 121.777 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch


Bild

Unterstützungslevel: 31,2 & 30,88/31,00 & 30,2
Widerstandslevel: 32,5 & 33,2 & 34,3
Technische Analyse - Rohstoffe: Gold & Silber
 #7357  von Niall Delventhal
 11.09.2012, 13:05
11.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst
11 September 2012 10:03 MESZ

Die Woche von hoher Bedeutung und im Mittelpunkt des Geschehens:

Do., 13. September um 18:30 –Zinsentscheid des Federal Open Market Committee (FOMC). Zentrale Fragestellung hier: QE3 – Konkretisierung oder Distanzierung? Mehr Wirtschaftsdaten sowie die Veröffentlichung einzelner Ergebnisse finden Sie auf:http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/

GOLD: XAU/USD -Vortag
Eröffnungskurs: 1.735,6
Schlusskurs: 1.725,9
Hoch: 1.739,9
Tief:1.724,74
Einfacher Gleitender Durchschnitt 200: 1.642,7
Relative-Stärke-Index: 74 (Kommentar: RSI im überkauften Bereich)

GOLD: Der Goldkurs erholte sich gestern nach dem raschen Anstieg der letzten Woche und schloss gestern im Minus bei 1.725,9. Nach den NFPs Ergebnissen am Freitag verzeichnete das der Kurs einen deutlichen Anstieg . Die Arbeitsmarktdaten der US fielen negativer aus als erwartet und schürten somit weitere QE3 Spekulationen. Bernankes Rede vorletzten Freitag aus Jackson Hole deutete ein mögliches QE3 bei einer weiteren Verschlechterung der US-Arbeitsmarktdaten an. Die Markteilnehmer im Goldmarkt reagierten dementsprechend nachdem die US-Daten veröffentlicht waren, von knapp unter 1.700 auf 1.742 stieg Gold im Hoch innerhalb von 3 Stunden an. Es ist das klassische Spiel in Zeiten einer steigenden Inflationssorge des US-Dollars. Die Befürchtung Geldspritzen der Fed würden den US-Dollar verwässern und den Wert somit mindern, treiben die Markteilnehmer in den Zeiten in denen der „sichere Hafen US-Dollar“ an Sicherheit verliert in inflationsgeschützte Alternativen. Die Edelmetalle sind hierbei klassischer Weise die erste Wahl vieler Marktteilnehmer. Mehr zu dem bevorstehenden FOMC Treffen und dem fundamentalen Ausblick in der Wochenprognose für Gold „Gold steigt an zu 6-Monatshoch aufgrund schwacher NFPs, die Möglickeit einer QE-Maßnahme steigt an“. Wichtig, gerade für technische Trader, achten sie auch diese Woche verstärkt auf die Wirtschaftsdaten. Das FOMC-Treffen wird wieder für Schwung im Markt sorgen. Sollte das Komitee sich von einem baldigen QE3 distanzieren, könnte sich das bullische Bild im Gold sehr schnell drehen. Steile Anstiege sind schwer durchzuhalten und anfällig für Korrekturen, doch das Treffen könnte ebenfalls ein Katalysator für weitere Stärke im Markt sein.

Das nächste Widerstandslevel liegt beim Hoch von Freitag bei 1.742, darauf folgend 1.763 (Hoch vom 02.12.2011 & 03.02.2012). Unterstützung im Falle einer Korrektur der Aufwärtsbewegung bei 1716 und 1.696/1.700.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten Cot-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex).

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 219.386 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 7,74% erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.

Die Large Speculators sind 170.464 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 7,55% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 8,40% auf aus 48.922 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,20% auf 444.489 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch

Bild

Bild

Gold: Tages-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.716 & 1.696/1.700 & 1.680
Widerstandslevel: 1.742 & 1.763 & 1.790


SILBER: XAG/USD - Vortag

Eröffnungskurs: 33,66
Schlusskurs: 33,34
Hoch: 33,96
Tief: 33,24
Einfacher Gleitender Durchschnitt 200: 30,32
Relative-Stärke-Index: 78,98 (Kommentar: RSI wieder im überkauften Bereich > 70)

SILBER: Silber gab im gestrigen Handel ebenfalls nach einem starken Start in den Montag nach. Aktuell notiert der Kurs Intraday aber wieder nah an der gestrigen Eröffnung. Auch im Silber hier wird das FOMC Treffen diese Woche den Takt angegeben. Steile Anstiege sind schwer durchzuhalten und anfällig für Korrekturen, das Treffen der FOMC wird meines Erachtens ein Katalysator sein für beide mögliche Szenarien. Bei Distanzierung des Komitees von der geldpolitischen Maßnahme QE3 werden die Bären einen Stubs bekommen bei Konkretisierungen von QE3 hingegen erwarte ich weitere Stärke im Markt. Für eine weitere Orientierung hinsichtlich der letzten Woche und des Ausblicks für diese, empfehle ich Ihnen die Wochenprognose für Gold zu lesen „

Gold steigt an zu 6-Monatshoch aufgrund schwacher NFPs, die Möglichkeit einer QE-Maßnahme steigt an“.Erste Unterstützungslevel sind bei 33,2/32,50/31,2 zu finden.

Sollte der Aufwärtstrend sich fortsetzten liegen die nächsten kurzfristigen Ziel bei folgenden Widerständen, bei 34,3 & 35,4.

Ein Blick auf die Positionierung der großen Marktteilnehmer an derNew York Commodity Exchange (Comex), anhand des aktuellsten COT-Reports:

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 44.920 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 16,45% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 32.430 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 13,24% fester als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 25,7% aus auf 12.490 Kontrakte. Das Open Interest verringerte sich um 1,87% auf 121.777 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch

Bild

Silber: Tages-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 33,2 &32,50 & 31,2

Widerstandslevel: 34,3 & 35,4
Re: 31.08. Technische Analyse Gold & Silber
 #7363  von Niall Delventhal
 21.09.2012, 11:16
21.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
von Niall Delventhal, Junior Martanalyst von DailyFX.de

GOLD: Seit dem 14.09. legt Gold vor der 1.777 eine Pause ein. Bruch des Widerstands von 1.777/1.779 legt die Oberseitenziele von 1.790 & 1.800 frei. Alternativ anstatt dieses Up-Trend Rechtecks, einer Konsoldierungsformation im Aufwärtstrend, bildet sich ein Top. Doch um eine Topbildung hier auszumachen fehlen die eindeutigen Signale. Zudem haben zuletzt mehrere Notenbanken entschlossen ihre Geldpressen anzuwerfen und auch letzten Daten der Non-Commercials, stehen in Kongruenz mit anziehenden Kursen. Doch die letzten verfügbaren CoT-Daten stammen vom 11.09. (veröffentlicht am 14.09.), für mich ist heute Abend die Veröffentlichung der neuen Datensätze interessant. Die wir wie gewohnt am Montag wieder hier auswerten werden.
Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)
Die Commercials sind mit 237.091 Kontrakten (Vorwoche: 219.386 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 8,07% erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.

Die Large Speculators sind 182.016 Kontrakten (Vorwoche: 170.464 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 6,78% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 12,58% auf aus 55.075 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 3,61% auf 460.531 Kontrakte.
Tendenz der COT-Daten: Bullisch

Bild

Bild

Gold: Tages-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 1.763 & 1.742/1.746 & 1.716
Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800



SILBER: Es waren die Notenbanken die in den letzten Wochen für Edel- & Industriemetalle den Takt angaben. Silber zeigt aufgrund der gleichen fundamentalen Basis, die ausschlaggebend für den Anstieg vieler Rohstoffe war, ein stark korrelierendes Bild zu Gold. Auch hier legt der Kurs meiner Meinung nach eine Pause ein, siehe oberen Hinweis zum Stichwort Up-Trend Rechteck. Für weiteren Fahrtwind würde ich gerne einen Bruch der 35,2 sehen. Der auf die 35,2 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange Tag hielt. Unterstützung findet der Kurs bei 32,5 & 31,4.
Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (heute Abend folgt der neue Datensatz) veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


Silber – New York Commodity Exchange (Comex)
Die Commercials sind mit 47.272 Kontrakten (Vorwoche: 44.920 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,24% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus.
Die Large Speculators sind mit 31.482 (Vorwoche: 32.430 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 2,94% gering schwächer aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 26,4% aus auf 15.790 Kontrakte. Das Open Interest verringerte sich um 1,29% auf 121.050 Kontrakte.
Tendenz der COT-Daten: Ausbau der Netto-Short-Positionen ist bullisch zu werten, der Abbau der Long-Positionierung der Non-Commercials (Large Spec.) hingegen leicht bärisch (der Abbau war mit 2,94% nicht stark).

Bild

Silber: Tages-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 34,3 & 32,50 & 31,2
Widerstandslevel: 35,4 & 37,47
Re: 31.08. Technische Analyse Gold & Silber
 #7364  von Niall Delventhal
 25.09.2012, 13:47
[url="25.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle"]25.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle[/url]



GOLD: Gold bleibt weiterhin im Konsoldierungsbereich von 1.754-1.777. Seit dem 14.09. legt Gold vor der 1.777 eine Pause ein. Bruch des Widerstands von 1.777/1.779 legt die Oberseitenziele von 1.790 & 1.800 frei. Am Freitag sahen wir einen kurzen Breakout aus der aktuellen Konsoldierungs-Range, der jedoch nicht nachhaltiger Natur war. Alternativ anstatt dieses Up-Trend Rechtecks, dieser Konsoldierungsformation im Aufwärtstrend, bildet sich ein Top. Doch um eine Topbildung hier auszumachen fehlen die eindeutigen Signale. Mit gestrigen Schlussdaten zeichnete sich jedoch ein Bearisch Engulfing Pattern im Tageschart. Für eine weitere Aufwärtsbewegung spricht, dass zuletzt mehrere Notenbanken entschlossen haben ihre Geldpressen anzuwerfen und auch die Daten der Non-Commercials des CoT-Reports , stehen in Übereinstimmung mit anziehenden Kursen. Die Non Commercials bauen die 6. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls.
Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


Gold – New York Commodity Exchange (Comex)


Die Commercials sind mit 249.633 Kontrakten (Vorwoche: 237.091 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,29%erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.
Die Large Speculators sind 191115 Kontrakten (Vorwoche: 182016 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 5,00% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 6,25% auf aus 58.518 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 3,93% auf 478.609 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Der Kurs visiert die 1.800 an, hat zuvor als Hürde jedoch das im Chart hervorstechende Februarhoch von 1.790 zu überwinden. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.


Bild

Bild
Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.763 & 1.742/1.746 & 1.716
Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Der RSI Oszillator durch den im Silber ist aus dem überkauften Bereich durch die den 70er Wert in der Tages-Betrachtung gestoßen und der Kurs durch die steil ausgelegte Trendlinie. Trotz der Trübung des Bildes gehe ich lediglich von einer Korrektur der Aufwärtsbewegung aus. Für weiteren Aufwärtstrieb würde ich gerne einen Bruch der 35,2 sehen. Der auf die 35,2 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei 32,5 & 31,4. Der aktuelle Konsoldierungsbereich liegt zwischen 33,5 und 35,1, dem Hoch und Tief der letzten Tage.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)




Die Commercials sind mit 47.272 Kontrakten (Vorwoche: 44.920 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,24% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus.
Die Large Speculators sind mit 31.482 (Vorwoche: 32.430 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 2,94% gering schwächer aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 26,4% aus auf 15.790 Kontrakte. Das Open Interest verringerte sich um 1,29% auf 121.050 Kontrakte.

Tendenz der CoT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Siehe obige Hinweise für Angaben zum letzten fundamentalen Rückenwind, der die Kursentwicklung der Edelmetalle unterstützte. Auch hier der Hinweis: Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

Bild
Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8
Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47
Re: 31.08. Technische Analyse Gold & Silber
 #7365  von Niall Delventhal
 25.09.2012, 13:48
Du musst angemeldet sein, um Links sehen zu können.

Commitments of Traders Daten ermöglichen uns einen Blick auf die Positionierungen der großen Marktteilnehmer zu werfen. Sie werden wöchentlich auf der Seite der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zum Wochenende veröffentlicht. Die Daten spiegeln die Positionierungen und Positionierungsveränderungen der Commercials, der Large Speculators (Non-Commercials) und der Non-Reportable (Small Speculators) an den Futures-Märkten wider. Aus den COT-Daten lässt sich die Information gewinnen, ob die Mehrheit dieser einzelnen Gruppen im Short oder Long im Asset aufgestellt ist. Tendenziell sind die Commercials auf der anderen Seite der Non-Commercials am Markt positioniert. Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum. Die Commericals sind in erster Linie am Markt, um ihre zukünftigen Geschäfte vor Kursveränderungen an den Futures-Märkten abzusichern (zu hedgen), während die großen Speculators am Markt sind, um Gewinne zu erzielen. Als Trader kann es von Vorteil sein, sich anzuschauen, wie diese Gruppen sich verhalten. Bitte beachten Sie, dass die COT-Daten von der CFTC mit einer Verzögerung veröffentlicht werden. Die aktuellsten am Freitag veröffentlichen Futures-Daten, geben die Werte vom letzten Dienstag, den 18.09., an. Diese Sentiment-Betrachtung der Futures-Märkte sollte als zusätzliche Information, als Warnzeichen oder Unterstützung angesehen werden und nicht als alleiniges Signal zum Traden.


[SIZE="4"]Rohstoffe[/SIZE]

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 249.633 Kontrakten (Vorwoche: 237.091 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,29% erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche. Die Large Speculators sind 191115 Kontrakten (Vorwoche: 182016 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 5,00% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 6,25% auf aus 58.518 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 3,93% auf 478.609 Kontrakte.
Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Am Freitag brach der Kurs erneut aus einer kurz anhaltenden Konsoldierungsrange. Der Kurs visiert die 1.800 an, hat zuvor als Hürde jedoch das im Chart hervorstechende Februarhoch von 1.790 zu überwinden. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.

[CENTER]Bild[/CENTER]

[CENTER]Tageschart Gold[/CENTER]

[CENTER]Bild[/CENTER]


Silber – New York Commodity Exchange (Comex)
Die Commercials sind mit 50.474 Kontrakten (Vorwoche: 47.272 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 6,77% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 32.555 (Vorwoche: 31.482 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 3,41% stärker Long aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 13,48% aus auf 17.919 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,94% auf 127032 Kontrakte.
Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Siehe obige Hinweise in der Goldbeschreibung für Angaben zum letzten fundamentalen Rückenwind, der die Kursentwicklung der Edelmetalle unterstützte. Auch hier der Hinweis: Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

Tageschart Silber

Bild


Kupfer – New York Mercantile Exchange (Comex)
Die Commercials sind mit -287 Kontrakten Netto-Short positioniert. Um 110,59% reduzierten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche (Vorwoche: -2.998 Kontrakte). Die Large Speculators sind mit 3.004 Kontrakten (Vorwoche: 2.529 Kontrakten) Netto-Long positioniert und damit um 18,78% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Short-Positionierung um 48,15% auf 2.717 Kontrakte ab. Das Open Interest stieg um 0,99% auf 149.089 Kontrakte. Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Stärke im Industriemetall. Das Öffnen der Geldschleusen der Notenbanken soll die Wirtschaft unterstützen. Kupfer gilt schlechthin als Frühindikator wirtschaftlicher Nachfrage und reagierte somit prompt auf die Bekanntgaben der Zentralbanken. Auch hier: in steilen Trends liegen Risiken, aber noch stehen die großen Spekulanten, die Non Commercials, hinter dem Aufstieg. Ein Anstieg dieser um 18,78% deutet Zuversicht in den Fortverlauf der Stärke dieses Metalls.

Tageschart Kupfer
[CENTER]Bild[/CENTER]

WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)

Die Commercials sind mit 286.265 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 7,74% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus (Vorwoche: 265.707 Kontrakte). Die Large Speculators sind mit 271.992 Kontrakten (Vorwoche: 251.027 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit um 8,35% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten hingegen Ihre Netto-Long-Positionierung um 2,77% auf 14.680 Kontrakte ab. Das Open Interest stieg um 1,27% auf 2.134.853 Kontrakte.
Tendenz der COT-Daten: Bullisch; in Kongruenz mit dem seit Ende Juni bestehenden Aufwärtstrends. Der drastische Rückgang der letzten Woche kann eine Korrektur der Bewegung vor einem weiteren Anlauf gegen die 100er Marke darstellen. Aber hinsichtlich der Positionierungen der großen Marktteilnehmer könnte der kürzliche Preisrückgang bewirkt haben, dass die Netto-Long-Aufstellung der Non Commercials im nächsten CoT-Datensatz der CFTC am Freitag kleiner ausfällt und ein weiterer Abverkauf folgt.


Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum.
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7366  von Niall Delventhal
 26.09.2012, 12:54
26.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst
26 September 2012 09:49 MESZ


GOLD: Gold bleibt weiterhin im Konsoldierungsbereich von 1.754-1.777. Seit dem 14.09. legt Gold vor der 1.777 eine Pause ein. Bruch des Widerstands von 1.777/1.779 legt die Oberseitenziele von 1.790 & 1.800 frei. Letzten Freitag sahen wir einen kurzen Breakout aus der aktuellen Konsoldierungs-Range, der jedoch nicht nachhaltiger Natur war. Alternativ anstatt dieses Up-Trend Rechtecks, dieser Konsoldierungsformation im Aufwärtstrend, bildet sich ein Top. Doch um eine Topbildung hier auszumachen fehlen die eindeutigen Signale. Mit dem Tagesschlusskurs von Montag zeichnete sich jedoch ein Bearisch Engulfing Pattern im Tageschart. Für eine weitere Aufwärtsbewegung spricht, dass zuletzt mehrere Notenbanken entschlossen haben ihre Geldpressen anzuwerfen und auch die Daten der Non-Commercials des CoT-Reports, stehen in Übereinstimmung mit anziehenden Kursen. Die Non Commercials bauen die 6. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls.

Bild

Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.
Gold – New York Commodity Exchange (Comex)
Die Commercials sind mit 249.633 Kontrakten (Vorwoche: 237.091 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,29%erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.
Die Large Speculators sind 191115 Kontrakten (Vorwoche: 182016 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 5,00% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 6,25% auf aus 58.518 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 3,93% auf 478.609 Kontrakte.



Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Der Kurs visiert die 1.800 an, hat zuvor als Hürde jedoch das im Chart hervorstechende Februarhoch von 1.790 zu überwinden. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.

Bild

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.763 & 1.742/1.746 & 1.716
Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


SILBER: Der RSI Oszillator im Silber ist aus dem überkauften Bereich durch die den 70er Wert in der Tages-Betrachtung gestoßen und der Kurs durch die steil ausgelegte Trendlinie. Trotz der Trübung des Bildes gehe ich lediglich von einer Korrektur der Aufwärtsbewegung aus. Für weiteren Aufwärtstrieb würde ich gerne einen Bruch der 35,2 sehen. Der auf die 35,2 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei 32,5 & 31,4. Der aktuelle Konsoldierungsbereich liegt zwischen 33,5 und 35,1, dem Hoch und Tief der letzten Tage.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 47.272 Kontrakten (Vorwoche: 44.920 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,24% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus.
Die Large Speculators sind mit 31.482 (Vorwoche: 32.430 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 2,94% gering schwächer aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 26,4% aus auf 15.790 Kontrakte. Das Open Interest verringerte sich um 1,29% auf 121.050 Kontrakte.

Tendenz der CoT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Siehe obige Hinweise für Angaben zum letzten fundamentalen Rückenwind, der die Kursentwicklung der Edelmetalle unterstützte. Auch hier der Hinweis: Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

Bild

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8
Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7373  von Niall Delventhal
 10.10.2012, 12:09
10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

GOLD: Den dritten Tag infolge schließt das Edelmetall nun tiefer. Der Kurs läuft den Widerstand von 1752 an. Doch allzu getrübt sieht die Lage im Edelmetall meines Erachtens weiterhin nicht aus. Eine Tagesbetrachtung zeigt uns, dass wir noch kein tieferes Tief sahen, und es liegt keine drei Börsentage zurück, da erreichte das Edelmetall ein neues Hoch der Aufwärtsbewegung bei 1.795. Positive Arbeitsmarktdaten aus den USA leiteten im Goldkurs am Freitag den entstandenen Druck ein. Der Kurs notiert aktuell bei 1764. Inflationsrisiken verließen die Anleger verstärkt in den letzten Wochen Gold nachzufragen. Mit einer Aufhellung der US-Wirtschaft bzw. Zeichen für eine Aufhellung könnte der US-Dollar wieder an Attraktivität gewinnen. Das Edelmetall zeigte sich am Freitag wiederholt stark und überwand den Widerstand von 1.777/79 und 1.790, dem Februarhoch des Jahres und erreichte 1.795 vor der einsetzenden Schwäche am Freitag. Unterstützung folgt bei 1752.

Bild

Die Non Commercials bauen die 9. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls. Erste Unterstützung bildet die im Chart gekennzeichnete Trendlinie, folgend der Range Support.
Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 269.270 (Vorwochen: 262.355, 249.633, 237.091) Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 2,64% erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche. Die Large Speculators sind mit 208.326 (Vorwochen: 203.896, 191.115, 182.016) Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 2,17% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten Ihre Netto-Long-Positionierung bauten ihre Netto-Long-Positionierung um 4,25% aus. Das Open Interest fiel um 1,76% auf 480.908 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralsbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Preisdruck kam am Freitag nach positiven Arbeitsmarktdaten der US aus. Anleger könnten nun verstärkt den US-Dollar attraktiv finden und ihr Goldengagement reduzieren. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.


Bild
Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716
Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Der Silberkurs verläuft seit über einem Tag an der Unterstützung von 33,85 und notiert weiterhin in der Konsoldierungszone zwischen 33,5 - 35,1. Bruch der oberen Rangebegrenzung legt 35,4 als Oberseitenziel frei. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,5 bei 32,5 & 31,4.
Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitagveröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 57.840 Kontrakten (Vorwochen:51.659, 50.474, 47.272 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 11,97% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 38.118 (Vorwochen: 34.010, 32.555, 31.482 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 12,08% stärker Long aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,75% ab auf 19722 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,47% auf 139117
Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Auch im Silber liegen signifikante Widerstandslevel (35,3; 37,4) nah des aktuellen Kurses. Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

Bild

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8
Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7375  von Niall Delventhal
 11.10.2012, 11:06
11.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

GOLD: Gold hat am frühen Morgen sich vorerst von der Unterstützung bei etwa 1.758 abgesetzt, ein Level an dem der Kurs den Vortag über handelte. Die nächste Unterstützung findet der Kurs bei 1752 an. Die Tagesbetrachtung zeigt uns weiterhin, dass wir noch trotz der letzten bearishen Tages kein tieferes Tief sahen, und es liegt keine vier Börsentage zurück, da erreichte das Edelmetall ein neues Hoch der Aufwärtsbewegung bei 1.795. Positive Arbeitsmarktdaten aus den USA leiteten im Goldkurs am Freitag den entstandenen Druck ein. Der Kurs notiert aktuell bei 1767. Inflationsrisiken verließen die Anleger verstärkt in den letzten Wochen Gold nachzufragen. Mit einer Aufhellung der US-Wirtschaft bzw. Zeichen für eine Aufhellung könnte der US-Dollar wieder an Attraktivität gewinnen. Das Edelmetall zeigte sich am Freitag wiederholt stark und überwand den Widerstand von 1.777/79 und 1.790, dem Februarhoch des Jahres und erreichte 1.795 vor der einsetzenden Schwäche am Freitag.
Die Non Commercials bauen die 9. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls. Erste Unterstützung bildet die im Chart gekennzeichnete Trendlinie, folgend der Range Support.
Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.
Gold – New York Commodity Exchange (Comex)
Die Commercials sind mit 269.270 (Vorwochen:262.355, 249.633, 237.091) Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 2,64%erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.
Die Large Speculators sind mit 208.326 (Vorwochen: 203.896, 191.115,182.016) Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 2,17% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten Ihre Netto-Long-Positionierung bauten ihre Netto-Long-Positionierung um 4,25% aus . Das Open Interest fiel um 1,76% auf 480.908 Kontrakte.

Bild

Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralsbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Preisdruck kam am Freitag nach positiven Arbeitsmarktdaten der US aus. Anleger könnten nun verstärkt den US-Dollar attraktiv finden und ihr Goldengagement reduzieren. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.


Bild
Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716
Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Der Silberkurs verlief den letzten Tag an der Unterstützung von 33,85, von dem sich mit dem aktuell Stand von 34,24 absetzen konnte. Der Kurs notiert weiterhin in der Konsoldierungszone zwischen 33,5 - 35,1. Bruch der oberen Rangebegrenzung legt 35,4 als Oberseitenziel frei. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,5 bei 32,5 & 31,4.
Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 57.840Kontrakten (Vorwochen:51.659,50.474,47.272 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 11,97% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 38.118 (Vorwochen: 34.010, 32.555, 31.482 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 12,08% stärker Long aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,75% ab auf 19722 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,47% auf139117Kontrakte.
Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Auch im Silber liegen signifikante Widerstandslevel (35,3; 37,4) nah des aktuellen Kurses. Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

Bild

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8
Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7380  von Niall Delventhal
 16.10.2012, 13:45
16.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold & Silber
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst
16 Oktober 2012 10:00 MESZ


GOLD: In der Tagesbetrachtung brach Gold gestern durch das letzte Swing-Tief der Aufwärtsbewegung bei 1736, einem Level auf dem der Kurs schlussendlich auch schloss. Mit der Veröffentlichung der vorläufigen US-Einzelhandelsumsatzzahlen, die mit einem Zuwachs von 1,1% besser als erwartet ausfielen, geriet Gold um 14:30 Uhr unter Druck. Schlusskurse unter der 1736 könnten verstärkt bearish gestimmte Marktteilnehmer auf den Plan rufen. Oberseitenziele bilden die 1.779 und darauf folgend die 1.790. Bei einer anhaltenden Schwäche können die Marken von 1.725 und folgend bei 1.717, dem 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., anvisiert werden.
Die Non Commercials zeigten sich zuletzt noch positiv hinsichtlich Goldstärke gestimmt, doch diese auch als Large Speculators bezeichneten Anleger, agieren in erster Trendfolgend, sollte sich die Schwächephase heute fortsetzen, wird die nächste Veröffentlichung der Non Commercials der CFTC am Freitag möglicherweise eine Distanzierung der Non Commercials von Long-Positionen vorweisen. Die letzten Daten:

Die Large Speculators bauten letzte Woche weiterhin netto ihr Goldengagement aus.
Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung

Bild

Tendenz der COT-Daten: 8 Wochen in Folge bauen die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Dieses Bild steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend. Der Kurs könnte nach COT Daten aktuell Luft holen, um anschließend neue Hochs anzugreifen.

Bild

Gold: Tageschart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716
Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER:Der Silberkurs brach die untere Rangebegrenzung und notiert aktuell bei 32,89. Die nächstliegende Unterstützung findet der Kurs bei 32,6 und darauf folgend bei 30,2. Auch in diesem Metall bauten die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Oberseitenziele bilden die obere Range-Begrenzung von 35,02 & darauf folgend die 35,4. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich zu diesem Zeitpunkt nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,0 bei 32,5 & 31,4.

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)


Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung

Bild

Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Der Kurs hingegen geriet in den letzten Wochen verstärkt unter Druck.

Bild

Silber:Tageschart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 32,50 & 30,2
Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7384  von Niall Delventhal
 19.10.2012, 13:59
19.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

GOLD: Für den Goldkurs mehren sich die Aussagen vieler Analysten einer Forsetzung der bearishen Kraft, dabei besteht aus meiner Sicht durchaus noch Potential für die Oberseite. Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Die frühere Unterstützung der blau gekennzeichneten Range bot einen Widerstand. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Oberseitenziele bilden die 1.779 und darauf folgend die 1.790.
Das letzte Swing-Tief der Rallye im Gold von 1.736 bot dem Kurs auf der Unterseite Unterstützung. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.736 können die Marken von 1.725 und folgend bei 1.717, dem 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., auf der Unterseite anvisiert werden.
Die Non Commercials zeigten sich zuletzt noch positiv hinsichtlich Goldstärke, die auch als large Speculators bezeichneten Anleger bauten letzte Woche weiterhin netto ihr Goldengagement aus. Die heutige Veröffentlichung der CFTC wird zeigen ob auch diese Woche die COT-Daten dieses Bild zeichnen. Die Non Commercials treten trendfolgend am Markt auf, sodass eine andauernde Schwächephase auch zu Reduzierungen der Long-Positionen der Non Commercials führt.
Tendenz der letzten COT-Daten: 8 Wochen in Folge bauen die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Dieses Bild steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend. Der Kurs könnte nach COT Daten aktuell Luft holen, um anschließend neue Hochs anzugreifen.


Bild
Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.742/1.736 & 1.716
Widerstandslevel: 1.752 &1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Der Silberkurs brach zuletzt durch die untere Rangebegrenzung und fand eine Unterstützung bei 32,6. Die nächstliegende Unterstützung findet der Kurs bei 30,2. Auch in diesem Metall bauten die Non Commercials Ihre Netto-Long-Positionierung aus. Oberseitenziele bilden die obere Range-Begrenzung von 35,02 & darauf folgend die 35,4. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich zu diesem Zeitpunkt nicht lange hielt.
Die letzten COT Daten zeigten kein eindeutiges Bild mit lediglich einem Plus von 66 Kontrakten bauten die Non Commercials jedoch weiterhin ihr Netto-Long-Engagement aus. Ein kleines Plus in Relation – ein Zeichen für eine Abschwächung? Womöglich, die Non Commercials positionieren sich schließlich trendfolgend am Markt, aber auf der Kehrseite steht nun einmal ein Ausbau der Long-Positionen, mag dieser auch klein sein, dieser Ausbau bleibt aus meiner Sicht ein Zeichen weiterer Zuversicht in Silberstärke. Charttechnisch sollte der Kurs sollte zunächst den im unteren 4-Stunden-Chart eingezeichneten Abwärtstrendkanal überwinden, bevor der Boden der Range bei 33,8 als nächstes als Ziel anvisiert werden könnte.
Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Der Kurs hingegen geriet in den letzten Wochen verstärkt unter Druck.

Bild

Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 32,50 & 30,2
Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7385  von Niall Delventhal
 22.10.2012, 16:46
GOLD: Die Schwäche im Goldkurs setzt sich fort, auch die Large Speculators der Futures Märkte, die trendfolgend sich positionieren, bauten letzten Di. ihre Netto-Long-Positionierung ab. Im 4-Stunden-Chart lässt sich die bearishe Entwicklung mit einem Abwärtstrendkanal einfangen. Die 1.717 bildet das 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., für bullish gestimmte Anleger könnte dieses Level für Kaufspositionen interessant sein. Ein erstes Ziel bildet die Oberseite der im Chart blau gekennzeichneten Range bei 1.779, die den Kursverlauf größtenteils seit Mitte September bestimmte. Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.717 könnte die Marke von 1.688 auf der Unterseite anvisiert werden.

Tendenz der COT-Daten: Nach 8 Wochen des Long-Positionierungsausbaus der Non Commercials, reduzieren die Non Commercials ihre Netto-Positionierung um 17.929 Kontrakte. Die Non Commercial sind Trendfolger und der Positionierungsabbau der Long-Positionen signalisiert ein Verlust der Zuversicht dieser Gruppe der Large Speculators in die Goldstärke.

Bild
Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel:1.717 & 1.688
Widerstandslevel: 1.742/1.736 & 1.752 &1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Anders als im Gold erfolgte im Silber kein Long-Positionierungsabbau der Large Speculators. Die Non Commercials bleiben somit zuversichtlich was die Silberstärke anbelangt. Das technische Bild ähnelt der Goldanalyse wir befinden uns in einem intakten Abwärtstrend. Der Kurs brach durch das 38% Retracement der Aufwärtsbewegung vom Tief des 15. August bis zum Hoch des 1. Oktobers. Unterstützung findet der Kurs bei 31,9, einen Bruch dieses Levels legt 30,2 als Unterseitenziel frei. Oberseitenziele bilden, bei einer Aufhellung des Bildes, die Widerstandslevel von 35und 35,4 bei einer Aufhellung des Bildes. Tendenz der COT-Daten: neutral; trotz der aktuellen Schwäche bauen die Non Commercials ihre Netto-Long-Position leicht aus. Ein möglicher Hinweis für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends, auf der Kehrseite könnten die Non Commercials möglicherweise spät auf die Schwäche reagieren und erst in der/den Folgewoche(n) ihre Tendenz wechseln.

Bild
Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 31,9 & 30,2
Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7386  von Niall Delventhal
 24.10.2012, 12:27
24.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

GOLD: Der Abwärtstrend im 4 Stunden-Chart ist weiterhin intakt. Die Unterstützung findet der Kurs beim gestrigen Tief von 1. 703 und damit nah an der psychologischen runden Marke von 1.700. Anfang September konsolidierte der Kurs für einige Tage bis ein Erobern dieses Levels nachhaltig erfolgte. Ein Bruch visiert die 1.689 an.
Auch die Large Speculators der Futures Märkte, die trendfolgend sich positionieren, bauten letzten Di. ihre Netto-Long-Positionierung ab. Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.703/1.700 könnte die Marke von 1.689 auf der Unterseite anvisiert werden.

Tendenz der COT-Daten: Nach 8 Wochen des Long-Positionierungsausbaus der Non Commercials, reduzieren die Non Commercials ihre Netto-Positionierung um 17.929 Kontrakte. Die Non Commercial sind Trendfolger und der Positionierungsabbau der Long-Positionen signalisiert ein Verlust der Zuversicht dieser Gruppe der Large Speculators in die Goldstärke.

4-Stunden-Chart

GOLD:
Bild

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel:1.703/1.700 & 1.688 & 1.653
Widerstandslevel: 1.717 & 1.742/1.736 & 1.752 &1.777/1.779

SILBER: Anders als im Gold erfolgte im Silber kein Long-Positionierungsabbau der Large Speculators. Die Non Commercials bleiben somit zuversichtlich was die Silberstärke anbelangt. Das technische Bild ähnelt der Goldanalyse wir befinden uns in einem intakten Abwärtstrend im 4-Stunden-Zeitfenster. Der Kurs brach durch das 38% Retracement der Aufwärtsbewegung vom Tief des 15. August bis zum Hoch des 1. Oktobers. Unterstützung findet der Kurs bei 31,9, die der Kurs noch nicht nachhaltig überwinden konnte. Ein Bruch der 31,9 legt 30,2 als Unterseitenziel frei. Oberseitenziele bilden, bei einer Aufhellung des Bildes, die Widerstandslevel von 35 und 35,4.

Tendenz der COT-Daten:neutral; trotz der aktuellen Schwäche bauen die Non Commercials ihre Netto-Long-Position leicht aus. Ein möglicher Hinweis für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends, auf der Kehrseite könnten die Non Commercials möglicherweise spät auf die Schwäche reagieren und erst in der/den Folgewoche(n) ihre Tendenz wechseln.


Bild

Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 31,9 & 30,2
Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7389  von Niall Delventhal
 01.11.2012, 12:42
01.11. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst



GOLD: Aktuell favorisiere ich ein Halten des 38,2% Fib. Retracements und eine bullishe Fortentwicklung des Kurses, nachdem sich der Kurs von der 1.700er Marke absetzen und die Konsolidierungszone der letzten Tage verlassen konnte. Sollte sich die Korrektur jedoch in den Folgetagen fortsetzen und die 1.700 brechen, ist ein weiterer Kursverlust an die 1.642, dem 61,8% Fib. Retracement, denkbar.


Bild

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel:1.700 & 1.688 & 1.653
Widerstandslevel: 1.719 & 1.742/1.736 & 1.752 &1.777/1.779

SILBER:

Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen. Folgend gehe ich darauf ein, wieso für für Gold bullish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte.
Ein kleiner Tipp von mir: Wer aktuell (und auch generell) einen Einstieg im Gold abwägt, kann sich das Gold/Silber Ratio heranziehen und ein Nutzen aus der hohen positiven Korrelation beider Edelmetalle ziehen (der Korrelationskoeffizient liegt etwa bei +0,91 und damit nahe dem vollständig positiven linearen Wert von +1).

Das Prinzip der relativen Stärke -

Das GOLD & SILBER RATIO gibt uns an, wie Gold im Verhältnis zu Silber performte. Wenn das Ratio fällt, heißt das Folgendes: Silber entwickelte sich überdurchschnittlich im Vergleich zu Gold.

Bild

Ein Blick auf die letzten Daten zeigt uns an, dass Silber im aktuellen Aufwärtstrend stärker als Gold performte (das Ratio fiel). Wer einen zusätzlichen Hebeleffekt erhalten will, kann somit seinen angedachten Gold-Trade auf Silber übertragen, um noch mehr aus dem Trade zu holen. Hinweis: Wenn Silber % schneller steigt dann liegt es nahe, dass Silber auch schneller % fällt.



Bild

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 31,9 & 30,2
Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7395  von Niall Delventhal
 05.11.2012, 14:07
05.11. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

GOLD: Mit Bekanntgabe starker Arbeitsmarktdaten, die hier auf DailyFX.de live kommentiert wurden, geriet das Edelmetall unter die Räder. Die Nachfrage nach dem Inflationshedge Gold reduziert sich aktuell bei Stärkezeichen der US-Wirtschaft. Ein Bruch der 1.700 und des 38,2% Fib. Retracements könnte das 61,8% Fib. Retracement Level anvisieren bei 1.642. Auf 1.662 liegt aktuell der 200er Gleitender Durchschnitt und bildet einen wahrgenommenen Support.

Tendenz: bearish; ein Blick auf den USD-Index könnte sich für Goldanleger lohnen. Sollte sich im Zuge der US-Wahlen der US-Dollar zulegen, so rechne ich mit weiterer Goldschwäche.

Tendenz der COT-Daten ebenfalls bearish – die Gruppe der Large Speculators (oder auch Non Commercials genannt) reduzierte erneut die Netto-Long-Positionierung.


Bild

Gold: Tageschart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 1.662 & 1.653
Widerstandslevel: 1.700 & 1.719 & 1.742/1.736 & 1.75[I]2


SILBER: Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen. Im DailyFX Forum bin ich darauf eingegangen warum für Gold bullish oder bearish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Unter folgendem Link finden Sie das Gold/Silber Ratio und wie Sie es interpretieren können - (Du musst angemeldet sein, um Links sehen zu können.). Das 200er MV liegt aktuell bei 30,95 und wurde überwunden. Bei 30, 2 und folgend beim 61,8% Fib. Retracement bei 29,65 könnte der Kurs Support finden. [url="http://www.dailyfx.com/devisenhandel/technisch/rohstoffe/2012/11/05/Rohstoffe_-_Futures-Sentiment_anhand_aktuellster_Commitment_of_Traders_Daten.html"]Tendenz der COT-Daten: bearish[/url]


Bild


Silber:Tageschart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 30,2 & 29,65
Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7419  von Niall Delventhal
 18.12.2012, 12:31
18.12. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst


GOLD: Der Kurs verläuft weiterhin schmalen Bereich von 1.690 und 1.700. Die Non Commercials verlieren Ihre Geduld mit Ihren Long-Positionen, als klassische Trendfolger bauen Sie tendenziell Ihre Ausrichtung bei Seitwärtsverläufen und entgegengesetzten Kursverläufen ab. Die 2. Woche in Folge reduzieren Sie Ihr Netto-Long Engagement von 193.742 auf 163.699 Kontrakte. Auch der Public Index deutet tendenziell Schwäche an.
Der Kurs brach aus dem Wimpel und der markierten Range, der kurz andauernden Konsolidierungsphase, nach seinem raschen Anstieg von letzter Woche. Die Marken von 1.738 und 1.719 interessierten den Kurs im Sturz keineswegs. Mit Schwung nahm er die beiden Level innerhalb kürzester Zeit heraus. Tendenziell bin ich weiterhin oberhalb der 1.700/1.690 bullish gestimmt.
Unterstützung findet sich bei 1.690 und 1670. Auf der Oberseite bilden 1738, 1745, 1754 Widerstände.
Das Open Interest fällt weiter und deutet an der Seitwärtsverlauf der letzten Woche könnte sich fortsetzen.

Bild

Bild

Bild


Bild



Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.700/1690 & 1.670 & 1.653

Widerstandslevel: 1.719 & 1738 & 1.752/54 & 1.780 & 1.790 & 1.800

SILBER:Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen. Im DailyFX Forum bin ich darauf eingegangen warum für Gold bullish oder bearish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Unter folgendem Link finden Sie das Gold/Silber Ratio und wie Sie es interpretieren können - (Du musst angemeldet sein, um Links sehen zu können.). Diskutieren Sie mit mir Ihre Sicht im Rohstoffe Thread vom DailyFX Forum. Die Commitment of Traders Betrachtung für Silber zeigt ebenfalls eine fallende Nachfrage nach Silber (Kaufspositionen) seitens der Large Speculators (Vermögensverwalter, Hedge-Fonds, Banken, etc.).

Bild

Bild

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel:32,50 & 31,83 & 30,2 & 29,65
Widerstandslevel: 33,8 &35& 35,4 & 37,47
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7433  von Niall Delventhal
 03.01.2013, 12:35
03.01. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst


GOLD: Es sind weiterhin die Auswirkungen des Last Minute Deals des US Kongress auf die Rohstoffmärkten, die das Geschehen an diesen dominieren. Die Nachfrage nach dem „sichere Hafen“ US-Dollar ist gebremst und in den Rohstoffen Gold und Silber steckt die Alternative. Auch Öl und Kupfer als wachstumsorientierte Rohstoffe treten durch das Verschieben der US-Problematik verstärkt hervor. Gold steuert wieder auf die 1.690/1.700 zu, nachdem der Kurs nah des 61,8% Fib. Retracements bei 1.641,9, ermittelt vom Tief des 28.06. und des Hochs vom 05.10, abprallte. Die letzten COT vom Freitag zeichneten noch ein bearishes Bild ab, als Trendfolger bleibt es also auf Wochenbasis interessant zu sehen, ob die großen Spekulanten weiterhin Ihre Long-Positionen abbauen oder ob sich hier ein Wechsel verzeichnen lässt. Ihre Positionierung steht im Relative Large Speculators Positionierung Index wieder nah eines Extrembereichs (Extrembereich unterhalb von 20), gerade Long-Signale der Large Speculators waren im Goldbullenmarkt in den vergangenen Jahren sehr häufig gute Einstiegsmöglichkeiten. Auch ohne den erfolgten Tauchgang unter die 20er Marke im Index könnte bei einem Folgeausbau und Richtungswechsel der Large Speculators sich ein Long-Signal abzeichnen.
Der momentane „Market Mover“ bleibt der Haushaltsstreit der USA, die erfolgte Einigung ist in erster Linie nur eine Verzögerung von einer notwendigen dauerhaften Lösung. Spätestens in 2 Monaten wird der Streit zwischen Republikanern und Demokraten wieder entfacht, wenn weitere Sparmaßnahmen erörtert werden müssen.

Interessant zeigte sich das Verhalten der Small Speculators, also der „kleinen“ Privatanleger im Markt. Der Public Index
verzeichnete einen scharfen Dämpfer in den letzten 2 Wochen. Privatanleger, die häufig als Kontraindikator herangezogen werden stießen zuletzt sehr verstärkt Long-Positionen ab und setzten auf einen fallenden Fortverlauf.

Bild

Bild

Bild

Bild

Gold: Tages-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel:1.641 & 1.670/1675
Widerstandslevel: 1.700/1690 & 1.719 & 1738

SILBER:Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen. Im DailyFX Forum bin ich darauf eingegangen warum für Gold bullish oder bearish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Unter folgendem Link finden Sie das Gold/Silber Ratio und wie Sie es interpretieren können - (Du musst angemeldet sein, um Links sehen zu können.). Diskutieren Sie mit mir Ihre Sicht im Rohstoffe Thread vom DailyFX Forum. Die Commitment of Traders Betrachtung für Silber zeigte zuletzt ebenfalls eine fallende Nachfrage nach Silber (Kaufspositionen) seitens der Large Speculators (Vermögensverwalter, Hedge-Fonds, Banken, etc.).

Bild

Silber: Daily Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 30,2 & 29,68
Widerstandslevel: 31,85 & 33,7 &35
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7437  von Niall Delventhal
 07.01.2013, 14:53
07.01. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber

von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

GOLD: Der Druck auf den Kurs bleibt bestehen. Mit dem Pullback auf 1.653 zeigt der Kurs eine impulsive Reaktion auf den Anstieg den wir seit dem Tief bei 1.626 gesehen haben. Ein Bruch der 1.641 könnte zeitnah wieder anstehen, es folgt ein möglicher Bruch des Tiefs von Freitag. Sollten sich die Bullen durchsetzen steht die 1.670 als mögliches Ziel der Oberseite frei. Es folgt die obere Trendkanal im Bereich von 1.680 und das 38,2% Fib. Retracement bei 1.700.
Die große Spukanten bauen weiterhin ihre Longs ab. Das Open Interest an Gold fällt indes weiter und läuft in der Index Betrachtung unter die 20er Marke. Das signalisiert das aktuelle Interesse an Gold ist gering.

Bild

Es sind solche Zeiten die einhergehen können mit interessanten Long-Setups. In den Folgewochen könnte sich ein interessanter längerfristiger Goldeinstieg (Long) abzeichnen. Doch betrachten wir zunächst wieder kurzfristigere Charts, folgend den 4-Stunden-Chart. Das technische Bild hält noch eine bearishe Tendenz parat. Ich favorisiere aktuell weitere Schwäche im Gold und weiter fallendes Open Interest. Trendreversal-Zeichen sowie ein Anziehen des Open Interest könnten dann womöglich interessant für einen Long erscheinen.

Bild

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel:1.641 & 1630 & 1.605
Widerstandslevel: 1.670/167 & 51.700/1690 & 1.719 & 1738
SILBER:Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen. Im DailyFX Forum bin ich darauf eingegangen warum für Gold bullish oder bearish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Unter folgendem Link finden Sie das Gold/Silber Ratio und wie Sie es interpretieren können - (Du musst angemeldet sein, um Links sehen zu können.). Diskutieren Sie mit mir Ihre Sicht im Rohstoffe Thread vom DailyFX Forum. Die Commitment of Traders Betrachtung für Silber zeigte zuletzt ebenfalls eine fallende Nachfrage nach Silber (Kaufspositionen) seitens der Large Speculators (Vermögensverwalter, Hedge-Fonds, Banken, etc.).

Bild

Silber: Daily Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel:29,68 & 28,34
Widerstandslevel: 30,2 & 31,85 & 33,7 &35
Re: Technische Analyse Gold & Silber
 #7443  von Niall Delventhal
 21.01.2013, 13:38
GOLD: Der Goldkurs schaffte es den im Chart hervorgehobene Trendkanal im 4-Stunden-Chart zu überwinden. Sollten sich die Bullen durchsetzen steht die 1.700 als nächstes mögliches Ziel der Oberseite frei, das Erreichen dieses 38,2% Fib. Retracements ließe die bearishe Struktur zunehmend brechen. Der Kurs klopfte bereits nahezu an die 1.700.
Die von der CFTC veröffentlichten Daten des COT Reports zeigen an, dass zum ersten Mal seit Ende November 2012 die Non Commercials den Abbau von Long-Positionen stoppen. Mit einer Positionsveränderung von +2.308 fällt die Differenz zur Vorwoche jedoch klein aus. Doch womöglich ist dies ein Anzeigen, dass sie in den nächsten Wochen wieder verstärkt starten Kaufspositionen aufzunehmen. Die Index Betrachtung zeigt uns die Long-Einschätzung der Commercials ist verglichen mit den letzten 156 Wochen auf einem niedrigen Niveau, den Bereich unter 20 definiere ich als Extrembereich. Mein favorisierter Verlauf wäre weitere Schwäche im Goldkurs, ein weiterer Long-Abbau der Non Commercials und daraus resultierend ein weiterer Fall des Index nahe an die Nulllinie. Ein darauf folgender Index-Anstieg mit einem Bruch der 20er Marke könnte ein günstiges und längerfristiges Long-Signal generieren.

Bild


Bild


Der Public Index pausiert auf dem Weg nach unter. Fällt aktuell neutral aus. Der Anstieg im Open Interest Index könnte andeuten, der Märkt hat sich für eine Richtung entschieden und könnte zunehmend Fahrt aufnehmen. Geringe Open Interest Index Werte können im Gold einhergehen mit günstigen Long-Positionierungen. Es sind solche Zeiten die einhergehen können mit interessanten Long-Setups.Zeiten in denen der Kurs wenig Aufmerksamkeit erhält.


Bild

Bild

Bild

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station


Unterstützungslevel:1.670/1675 1.641 & 1630 & 1.605
Widerstandslevel: 1.690/1700 & 1.719 & 1.738


SILBER: Silber löst sich aus der Konsolidierungsphase der Vortage. Der Kurs steht weiterhin unter Druck, doch mit der zuvor länger anhaltenden Range und des erneuten Ausbruch auf der Oberseite könnte das Short-Szenario für viele Anleger verblassen. Im DailyFX Forum bin ich darauf eingegangen warum für Gold bullish oder bearish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Unter folgendem Link finden Sie das Gold/Silber Ratio und wie Sie es interpretieren können - (Du musst angemeldet sein, um Links sehen zu können.). Diskutieren Sie mit mir Ihre Sicht im Rohstoffe Thread des DailyFX Forums.
Eins zu eins wie in der oberen Goldanalyse beschrieben, bauen auf die Non Commercials im Silber nach langem wieder Long-Positionen auf. 28.572 Kontrakte im Vergleich zur Vorwoche 28.094 Kontrakte spricht auch im Silber nicht für große Differenz, könnte aber ein Hinweis dafür seien, dass die Non Commercials langsam anfangen umzuschwingen.

Bild
Bild

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
Unterstützungslevel: 30,5 & 29,68 & 28,34
Widerstandslevel: 31,85 & 33,7 & 35
Vergleichbare Themen Statistics Letzter Beitrag
Silber-Analyse
von Jerry07  - 27.08.2011, 12:54 In Silberaktien Forum
2 Antworten
1839 Zugriffe
von Jerry07
27.08.2011, 13:11
Eine Analyse von Anlagestrategien und Konjunkturausblick
von Dachs-Looker  - 24.08.2011, 08:27 In Wirtschaftliche Entwicklung
2 Antworten
1404 Zugriffe
von Dachs-Looker
24.08.2011, 10:58
Gold und Silber in der Industrie
von cellie  - 30.04.2012, 09:22 In Edelmetall & Industriemetall Forum
0 Antworten
1428 Zugriffe
von cellie
30.04.2012, 09:22
Anlageunterschiede von Gold und Silber
von LilaLaune  - 26.08.2011, 12:52 In Silberanlage Forum
2 Antworten
1572 Zugriffe
von LilaLaune
26.08.2011, 13:27
Geheimverstecke für Silber und Gold
von Wildgänse  - 29.08.2011, 12:13 In Silberforum
2 Antworten
1589 Zugriffe
von Wildgänse
29.08.2011, 14:04