Vergleich Hebelprodukte: Turbo und Optionsscheine

Derivate auf die Entwicklung des Gold-, Silber- und Platinpreises sind lebendige und riskante Anlagen mit großen Renditechancen.
Antworten
Benutzeravatar
Klinker
Kennt sich aus!
Beiträge: 96
Registriert: 23.08.2011, 15:48

Vergleich Hebelprodukte: Turbo und Optionsscheine

Beitrag von Klinker » 27.08.2011, 11:58

Ich möchte gern in das Geschäft mit Hebelprodukten einsteigen. Dabei schwebt mir vor, dass ich klein anfange und mich langsam steigere. Ich habe schon einiges gelesen und kann mich nicht so richtig entscheiden. Eigentlich schwanke ich zwischen Turbo und Optionsscheinen. Wo liegen denn die Vor- und Nachteile der beiden Hebelprodukte?

Benutzeravatar
ReinerL
Kennt sich aus!
Beiträge: 87
Registriert: 23.08.2011, 15:51

Re: Vergleich Hebelprodukte: Turbo und Optionsscheine

Beitrag von ReinerL » 27.08.2011, 12:02

Bei Turbos kann man die Volatilität, darunter versteht man die Schwankungsbreite von Wertpapierkursen, nahezu vernachlässigen, während sie bei den Optionsscheinen zu den wesentlichen Aspekten der Preisfindung gehört. Beide Hebelprodukte unterscheiden sich auch im Zeitwertverlust. Bei Turbos ist dieser kontinuierlich, bei Optionsscheinen unterliegt er mehreren Einflüssen und ist daher nicht kontinuierlich.

Benutzeravatar
BrigitteSonntag
Kennt sich aus!
Beiträge: 94
Registriert: 23.08.2011, 15:55

Re: Vergleich Hebelprodukte: Turbo und Optionsscheine

Beitrag von BrigitteSonntag » 27.08.2011, 12:44

Der Vorteil der Turbos liegt einfach darin, dass sie bei nahezu gleicher Ausstattung eine höhere Hebelwirkung haben. Optionsscheinen droht als Hebelprodukt kein vorzeitiger K.O., was ihrerseits als ein großer Vorteil zählt. Als Nachteile lassen sich für beide aufzählen: bei Turbos droht der Totalverlust und bei Optionsscheinen der Preisverfall bei Volatilitätsrückgang.

Antworten